Dienstag, 31. März 2009

gepflückte Blüten



Ranunkel-Köpfchen und ein paar Ranunkel-Blätter bilden
den Abschluß auf dem mit weinroten Eiern gefüllten Tablett.

Ein paar rosa Eier haben sich allerdings auch in die Ei-Ansammlung
geschummelt. Und die winzigen Lücken zwischen den verschiedenen
Ei-Größen sind mit Buchsbaum-Spitzen aufgefüllt.

Eine Etage tiefer, auf dem größeren Holz-Tablett, sind
Keramik-Eier auf getrockenen Blüten der Hortensie Anabelle
gebettet. Das alte Mirabellen-Reisig gibt einer Ranunkel-Blüte
halt, und ein paar kleine altrosa Sternblüten bringen etwas
Farbe auf den vertrockneten Hortensiengrund.

Hier hat der Hase, den ich im September in einem Ebay-Shop
entdeckte, nun seinen ersten Oster-Sitzplatz.

Diese Ranunkeln standen jedoch vorher schon fast
ein Jahr lang
im Wohnzimmer. Nun habe ich die Blüten
gepflückt und auch ein paar der Blätter von den Stengeln
abgezogen. Nach ihrem Oster-Einsatz werde ich sie dann
wieder zusammenfügen ...

Der Buchsbaum ist jedoch echt! Statt die Büsche
im Garten meiner Mutter jetzt schon auf ihre
Kugelform zurück zu schneiden, hole ich mir auch
hier nach Bedarf die jungen Triebspitzen
.

Na, kommen die rosa Blüten bekannt vor?
Auch sie habe ich gepflückt. Also war es
doch
ein Wiglo-Oster-Einkauf! Und der altrosa Mohn
kommt vielleicht doch schon Ende Mai im
Flower-Fairy-Zimmer zum Einsatz.


Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo Silke,
das sieht ja toll aus - irgendwie total romantisch - die dunkelrote Farbe ist ein echter Hingucker - du hast wunderschön auf dem Tablett arrangiert - tolle Keramikeier sind das - ich hab die Ranunkelblüten für echt gehalten - sind die Eier mit Seidenpapier umwickelt?
Liebe Grüße - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Ja, die Seidenblüten können zwischen echtem Material im entsprechende Licht wirklich täuschend echt aussehen. Und meine Nachbarin ist am Freitag beim schönsten Frühlings-Wetter auch auf die drei Traubenhyazinthen unter dem Sommerflieder reingefallen... Aber wenn selbst ich im morgendlichen Tran meine weißen Hyazinthen auf der Fensterbank gießen will ...

Bei den größeren weinroten Eiern vermute ich, dass es sich um mit Seidenpapier umwickelte Styropor-Eier handelt. Das war wohl mal in, denn in blau (an den weißen Federküken), hatte ich sie mal vor etlichen Jahren bei NanuNana gekauft. Diese hier sind Jahrgang 1996 von Metzen - da lohnte sich das Selbermachen wirklich nicht!

jane`s hat gesagt…

Einfach superschön!!!!

GlG jane

Ute hat gesagt…

Liebe Silke,
das ist mal wieder eine Deko so ganz nach meinem Geschmack. Beim ersten Bild dachte ich noch gar nicht an Ostern, aber je weiter ich las, um so österlicher wirkte das Ganze. Bei den Ranunkeln bin ich natürlich gleich mal wieder reingefallen. Sie sehen einfach zu echt aus. Wunderhübsch sind auch die Eier. Ich muss es mir gleich noch einmal anschauen! Da fällt mir ein, eine einzelne Ranunkel habe ich auch irgendwo im Schrank. Sie hat aber, soweit ich mich erinnere nur eine Blüte. Vielleicht sollte ich sie auch mal wieder ans Licht holen.
Einen lieben Gruß sendet dir Ute