Samstag, 28. März 2009

frische trockene Zweige


Das Wetter wird zwar allmählich wärmer & sonniger, aber
es war am Freitag trotzdem noch ganz schön schwierig den
richtigen Moment zwischen zwei Regenschauern abzupassen,
um mir neue Zweige für unser Katzenfenster aus dem
Garten zu holen:

Aber nun ist es geschafft, und Katz' ist glücklich.
Obwohl Maus&Allegra das Umdekorieren auch
dieses Mal wieder gefiel: Kisten und Kästen mit
allerlei Material versperrten den Weg und überall
verteilten sich kleine Zweige zum Spielen.

Da hängen sie nun, die neuen trockenen Zweige
der Zwetschge. Eigentlich wollten wir die ab-
gestorbenen Äste bereits im Herbst entfernen,
doch am Baum 'lagerten' sie viel besser!


Doch halt, tote Äste mit Blüten?

Kirsche oder Apfel? Für Zwetschge sind die Blüten zu groß ...

Auch hier in der alten Suppenschüssel wirken
die künstlichen Blüten der Hyazinthen zwischen
den Zweigen so täuschend echt, ...


dass sich sie sogar einmal gießen wollte.

Wie gut, dass ich mir meine alten Posts immer mal wieder
gerne selbst anschaue: Sonst hätte ich wohl dieses blaue Regal
vom letzten Frühjahr ganz vergessen. Auf der Suche nach ihm
begegnete mir allerdings dieses ausgemusterte Korbregal.

Für die Fensterbank ist es jetzt eine sichere Eiablage
und das blaue Ostergras vom Donnerstag bringt die
Schneeglöckenen-Eier besonders schön zur Geltung.

Ja, die Küken sind nun umgezogen. Ich brauchte
die weißen Eier als Füllmaterial für diese Vase.

Dafür hat das Drahtkörbchen eine blau-weiße Ei-Füllung
erhalten. Leider sind diese schon recht alten bemalten
Plastik-Eier im Laufe der Jahre stark abgeblättert. Aber
diesen Makel konnte ich geschickt wegdekorieren ...

Allerdings zwei Eier sind zum Glück noch unbeschadet.
Sie hängen am Raffia-Bast, der das blaue Fleece-Kissen
umgibt. Und dahinter haben endlich meine beiden großen
Pappmaché-Eier ihren Platz gefunden.

Ei-Ansammlung auf Zinktablett: Hier dienen weiße Plastik-Eier
als Füllmaterial, denen teilweise echte Eischalen übergestülpt
wurden. Darauf kam der zusammengefegte Weiden- & Zwetschgen-
zweigbruch vom Katzenfenster, um die Plastik-Anmutung der Eier
zu kaschieren. Und anschließend wurde das Ganze mit Moos & Laub
aus dem Garten
garniert. Nun noch ein paar ansehnlichere Eier und
einige Federn darauf verteilt, jetzt haben unsere Katzen ein neues
und abwechselungsreiches Spielzeug!

Andächtig lauschen die beiden kleinen Hoppler in Allegras Grastopf
dem alten Hasen mit dem gebrochenen Ohr. Er hat sehr viel zu
erzählen: Schließlich kam er vor vielen Jahren vom Flohmarkt mit
und hat auch schon vorher so manches Osterfest mitgemacht ...

Fotos: SchneiderHein



Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo Silke,
was für süße Küken - so flaumig-weich - ich seh schon eine Mietze mit den verführerischen Eiern spielen - wenn ich Moos, Äste oder was "Rollendes" habe, sind sie sofort da und es wird getobt.
Die weißen Porzellaneier sind wunderschön - wie deine Deko -
liebe Grüße - Ruth

Ute hat gesagt…

Es macht immer wieder Spaß, bei dir "vorbeizuschauen". Blau und weiß ist schon eine schöne Kombination, obwohl blau bei mir wohl in diesem Jahr im Schrank bleiben wird. Ja, ich tendiere zu Rosa und auch zu weiß und vorallem zu grün. Irgendwie ist pastell doch sehr schön - eine Farbnuance, die mir kleidungsmäßig so gar nicht steht - aber als Deko muss ich sie ja nicht tragen.
Lieben Gruß von Ute

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Ja, ich bin froh, dass die weißen Federküken die Osterzeit bis jetzt erstaunlich gut überstanden haben. Genau kann ich mich nicht erinnern, wann ich sie gekauft habe, aber mindestens 4x zu Ostern haben sie an verschiedenen Plätzen im Wohnraum gestanden und wurden von Maus&Allegra nicht beachtet. Ebenso blieb die Eierdeko bis jetzt unbeschadet. Nur letztes Jahr nach Ostern hatte Allegra plötzlich die hellblauen Küken als Spielzeug entdeckt: http://graue-katzen.blogspot.com/2008/04/erlegt.html
Aber auch sie hatten kaum unter ihr zu leiden.
Für die Osterzeit hatte ich mal ein paar günstige Federeier als Katzenspielzeug gekauft. Die sollte ich mal wieder hervorholen, denn davon war Maus früher einmal total begeistert, da sie so schön übers Parkett rollten ...

@ Ute
Wie ich hier lese, hast Du also auch einen gut sortierten Deko-Farbschrank!
Ja, die grünen & rosa Filzeier, Deine Winden und die kleinen weißen Farbakzente sehen wirklich schön bei Dir aus. Aber ein bischen fröhliches Orange darf es ja wohl für draußen trotzdem sein ...
Das kenne ich nur zu gut, dass ich Farben für die Deko verwende, die ich niemals an mir als Kleidung oder Accessoires ertragen könnte! Aber mit bestimmten Farben wie Rosa oder Violett könnte ich auch nicht dauerhaft zusammenleben - für ein paar Wochen im Jahr aber schon. Nur Gelb ist so überhaupt nicht mein Ding ... na ja, vielleicht doch als kleiner Farbakzent.