Freitag, 20. März 2009

Erste Osteranzeichen



Ob es am Wetter lag? Ganz selten konnten mich in diesem Jahr
für die Osterabteilungen in den Geschäfte begeistern. Und auch
die Blumenläden- und Gartencenter mit ihren Frühjahrsblühern
konnten mich nicht verlocken. Ebenso schlummerte noch der
österliche Deko-Fundus bis Mitte März in den Kisten. Doch nun
wurde es wirklich Zeit, dass zumindest der Hauseingang meiner
Mutter ein paar Frühlingsboten erhielt. Den Anfang machte
dieser kleine Ladenhüter für 50 Cent.

Und in der Kramkiste fand sich sogleich
auch noch ein zweiter Klettergeselle.

Mit dem perfekten Klettergerüst und den passenden Futterpflanzen
für die kleinen Hoppler verließ ich den Laden. Doch die vordere
Jardiniere sah dort auf dem Treppenabsatz etwas verloren aus.
Also kam beim nächsten Einkauf das etwas größere Metall-Gefäß
gefüllt mit einer Ranunkel und einem Hornveilchen mit.

Fotos: S.Schneider


Der Anfang ist gemacht. Allerdings wird die Osterdeko
in diesem Frühjahr wohl weniger
üppig ausfallen ...
Und wo habe ich eigentlich das blaue Regal verstaut?



Kommentare:

Ute hat gesagt…

Liebe Silke,
welche Überraschung: du bist wieder da! Eigentlich habe ich keine Zeit zum Bloggen, aber da will ich dir schnell einen lieben Willkommensgruß schicken.
Mir geht es ähnlich mit dem Wetter. Die Osterglocken, Krokusse und Scilla blühen zwar im Garten, aber die Frühlingsblüher in den Geschäften konnten mich bisher auch nicht locken. Ich weiß zwar, dass bald Ostern ist, aber das genaue Datum könnte ich auf Anhieb nicht sagen. Bei mir liegt es z.T. an diesem Dauerwinter, zum anderen Teil, an "viel zu tun".
Ganz liebe Grüße von Ute, die auch schon wieder weg muss!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ute
Das Wetter wird jetzt anscheinend besser, und dann geht die Deko auch wieder leichter von der Hand. Ich hätte nie geglaubt, dass meine Deko-Lust so wetterabhängig ist.

Hoffentlich gehören bei Dir auch ein paar schöne Dinge zum "viel zu tun"!