Mittwoch, 24. Dezember 2008

Trompeten-Konzert ...



... zum Heiligabend.

Foto: S.Schneider


Alt & Neu bunt gemischt


Seit dem letzten Weihnachten hat das Wendt & Kühn
Elfpunkte-Orchester
Zuwachs bekommen. Ohne Ebay
hätte ich wahrscheinlich ab und an das Orchester um
einige Engel aus dem Fachhandel ergänzt. Aber als ich
im März das vielfältige und teilweise günstige Angebot
an erzgebirgischen Figuren bei Ebay entdeckt, wuchs
die Engelschar unerwartet schnell an. Selbst die im
Jahr 2008 nicht mehr erhältlichen Lampion-Engel konnte
ich im Sommer noch bei Ebay ersteigern. Auch entdeckte
ich dort zufällig
Tannen der Firma Gahlenz, die den Engel-
gruppen nun den passenden Hintergrund auf der Kleider-
kammer-Fensterbank bieten. Zum Herbst wurden dann
immer häufiger auch
alte Engel angeboten, die mich
noch mehr verzauberten ...








Fotos: SchneiderHein


Sonntag, 21. Dezember 2008

Sternenkette



Nirgendwo ist mir bis jetzt diese Sternenkette
aus matt silber lackiertem Metall wieder begegnet.
Ich entdeckte sie in der Vorweihnachtszeit 2007 in
diesem Blumenladen in Braunschweig.

Foto: S.Schneider


Bunter Mix im Schiffskeller



Unter der Flurleuchte versammelt sich die Pinguin-Familie.

In der Nische über der Heizung sind in diesem Jahr meine
zwei Leonardo-Engel mit denen, die ich mal für die Küche
meiner Mutter gekauft hatte, zusammengeführt.

In der weißen Vase befinden sich zur Zeit nur alte knorrige
Korkenzieherzweige und verschiedene Sterne aus Birkenrinden
oder hellem Holz auf Moosgrund.


Und die Rentiere aus Pappmaché dürfen natürlich nicht fehlen.

Fotos: S.Schneider



Samstag, 20. Dezember 2008

Nur zu zweit ...



... stehen diese beiden Flade Winterkinder nun zwischen
den Spanbäumchen von Ebay auf den Leuchtturm-Bilderrahmen.
Wolfgang hat sie mir im April geschenkt, als wir zum zweiten Mal
den faszinierenden Laden für erzgebirgische Volkskunst Optik Ripken
in Osnabrück
besuchten. Das dazugehörige
Mädchen mit Muff haben
wir damals bestellt. Aber dieses Jahr war so verquer, dass wir es bis
jetzt noch nicht geschafft haben unsere Bestellung dort abzuholen.
Leider werden wir wohl auch in diesem Winter wegen meiner hart-
näckigen Erkältung noch nicht die Erzgebirgs-Ausstellung besuchen
können. Aber zu Ostern - das haben wir uns fest vorgenommen!

Foto: S.Schneider


Freitag, 19. Dezember 2008

Etwa 30 Jahre ...



... hat es wohl gedauert, bis ich nun doch noch diese kleinen
KWO-Winterkinder bekommen habe. Schon als Kind hatte ich
mir die 4 kleinen Figuren mit Sternenkranz, Laterne, Baum und
das Mädchen mit Korb & Kerze oft im Schaufenster angesehen.
Aber eigentlich hatte meine Mutter ja recht, denn schließlich
besitze ich bis auf den Sternenkranz diese Figuren schon als Engel.
Doch als sie nach und nach bei Ebay in den Auktionen auftauchten,
wurde ich schwach. Und die dazu passende Pyramide kam
mitten
im Mai
zu einem erstaunlich günstigen Preis dann auch noch ins Haus.

Die beiden Mäuse von
Bell Bears Designs haben jedenfalls auch ihren
Spass daran und können den Winterkindern stundenlang zuschauen ...

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 18. Dezember 2008

Winterlandschaft vor dem Bett



Viel zu schade, um diese Dinge erst im Januar für die Winterdeko
zu verwenden. Also habe ich mich entschlossen in diesem Jahr die
1m breite Strecke vom Bett bis zum Fensehermöbel nun auch
mal als weihnachtliche Dekofläche zu nutzen.

Stellt sich nur die Frage, tragen die Vögel jetzt Schlafmützen
oder haben sie immer noch Wintermützen auf?


Fotos: S.Schneider


Mittwoch, 17. Dezember 2008

Schneemänner auf dem Hof



Diese Wintergesellen habe ich vor langer Zeit mal für
die Küchenfensterbank meiner Mutter besorgt. Doch
die ist zur Zeit noch mit einer blau-weißen Maria mit Kind
und dazu passenden Engeln aus Porzellan besetzt. Die
Schneemänner kämen dort erst nach dem 6. Januar zum
Einsatz. Aber wahrscheinlich nicht in diesem Winter!

Auf diesem Foto ist sehr schön am rechten Rand
zu erkennen, warum ich im Laufe der Zeit den Hof
immer mehr zudekoriere ...

Die Hagebutten vom September haben sich
so gut gehalten, dass einige in den Spankorb
vor dem Katzenfenster kamen.


Ich gebe zu, die Farbkombination von roten Hagebutten
mit Blau und Silber hatte ich gar nicht geplant. Eigentlich
sollten auf dem Hof nur Blau und Silber in Erscheinung
treten. Aber als diese schon recht alten Schneemänner,
aus der Kiste hervorkamen, ...


passten die vertrockneten Hagebutten perfekt dazu.

Am Abend glitzern die Sterne in den Weidenzweigen.
Denn mit diversen Sternengirlanden werden die
auffälligen Kabel der Lichterketten überdekoriert.


Und hier sind die Birkenzweige in der Ecke
und die kleine Winterszene auf der Kommode
in der Dunkelheit beleuchtet.

Diese beiden Schneemänner aus Keramik hatte ich
vor vielen Jahren mal reduziert kurz vor Weihnachten
im Wiglo-Wunderland mitgenommen. Sie hatten sogar
schon einmal im Schnee gestanden!

Ob diese gefrosteten Sterne den Winter überstehen?

Und den dritten Schneemann, den habe ich mir von
meiner Mutter gemopst. Aber auch der wird bei ihr
erst nach Weihnachten benötigt. Zur Zeit sind dort
wieder
die blauen Weihnachtsmänner vor der Tür.

Die Mäuse haben den Platz gewechselt
und bewachen jetzt die Tür.


Und der 1,- Euro Kranz ist nur ganz schlicht dekoriert.

Auf der anderen Seite der Tür weist die scheinbar
rostige Metall-Maus auf den Garteneingang hin.
Sie stand vorher recht versteckt ...


Fotos: W.Hein



Der Hof war natürlich zur offenen Pforte bereits dekoriert.
Schließlich ist diese Tür an dem Tag
der Eingang in den Garten.
Doch, da ich allzu große Farbschwankungen zwischen den
einzelnen Post vermeiden möchte, ist der Hof erst auf einen
späteren Tag im Dezember datiert. Allerdings stammen die Bilder
alle vom 14. Dezember, kurz bevor wir diese Tür öffneten ...



Dienstag, 16. Dezember 2008

Windlichter im Mittagslicht



Ob am 16. Dezember nun auch so schön die Sonne schien, wie
auf diesem Foto, das 2 Tage zuvor während der Aufnahmen
zur offenen Pforte entstand, dass weiß ich nach fast einem Jahr
leider nicht mehr. Denn auch die Bilder vom Wildwuchsgarten
fehlen noch auf dem Blog. Aber es passt hier gerade gut rein!

Foto: W.Hein


Montag, 15. Dezember 2008

Der Tablett-Tisch im Treppenhaus



In diesem schlichten Umfeld kommen die bunten Ornamente
von Wolfgang jetzt besonders schön zur Geltung. Und auch
die Windlichter von Amrum verlassen für ein paar Wochen
ihren angestammten Platz
im Regal in der Deko-Garage ...

Foto: S.Schneider


Sonntag, 14. Dezember 2008

Zur offenen Pforte ...



... mussten wir den vorderen Bereich vom Steg sperren.
Was liegt da näher als die einsturzgefährtete Stelle zuzudekorieren!

Also haben wir in einer Schnellschuß-Aktion
gleich mit dem Podest vor dem Steg angefangen.

Wie gut, dass ich noch einen großen Vorrat an Penny-Holzstiegen
in der Deko-Garage hatte. Auch gut, dass ich mich sogar von
alten getrockneten Blumensträußen kaum trennen kann. Und vor
allem, dass der Garten immer viele verschiedene immergrüne
sowie getrocknete Materialien zum Dekorieren bereit hält. Dann
fehlten nur noch ein paar Weihnachts-Accessoires.

Das Hochbecken war schon etwas früher fertig geworden.

Ganz schlicht mit Taxus eingedeckt. Und nur
mit einer Holzkiste, dem Pinguin ...

und ein paar Windlichtern bestückt.

Es fand sich eine ganze Menge DekoGerümpel
zur Steg-Sperrung in Haus & Garten an.


Zum Glück habe im letzten Jahr rechtzeitig
mehrere Tedi-Läden mehrmals aufgesucht,
um
die weißen Sterne zu sammeln.

Und das Vogelhaus kam bei einem
Querbeet-Einkauf im Januar mit.


Aber ohne die Gans, die ich Anfang der 90er
mal während eines Amrum-Urlaubes entdeckte,
würde hier etwas fehlen.


Auch die gelb-grünen Windlichter lockern den Mix
aus immergrünen und vertrockneten Materialien auf.



Fotos: SchneiderHein


Nun hat es fast 11 Monate gedauert, bis ich mich endlich
aufraffen konnte diesen Post zusammenzustellen. Ich hoffe,
dass sich der Dezember 2008 auf diesem Blog nun im Laufe
des Novembers 2009 mit der restlichen Deko der
vergangenen Weihnacht füllen wird ...



Der Gartentisch ...








Anfang November sah es hier noch so aus und
dann kam der Winter! Jetzt wird die Futterbar
für die Tiere wieder regelmäßig aufgefüllt.

Fotos: SchneiderHein


Samstag, 13. Dezember 2008

Ein Teil der Grün-Sammlung



Dieses Glas-Ornament hatte ich mir im Herbst 2007 geleistet.
In dem Jahr kam es nur leider noch nicht zum Einsatz, denn
Weihnachten 2007 sollte endlich Violett mit Graphit und
einem Hauch von Pink werden
...

Diese Perlenstecker, die die Efeuwurzeln umspielen,
sind jedenfalls schon länger in meinem Dekofundus.

Auch bei den mit grünlichen Steinchen beklebten Zweigen
kann ich mich nicht mehr erinnern aus welchem Weihnachts-
Jahrgang sie stammen. Im Winter 2005 waren sie jedenfalls
noch nicht im Treppenhaus dekoriert.

Diese 'überzuckerten' Kugeln sind neu in meiner Sammlung.
6 große Kugeln, höchstens mit kleinen aber unerheblichen
Makeln, aus dem Wiglo-Wunderland für 3,95 Euro.


Zwischen den vielen verschiedenen Kugeln und dem Gestrüpp
bleiben kleinere Kratzer an der Oberfläche ohnehin nicht aus.
Für solche Dekorationen eignet sich billiges 2.Wahl Füllmaterial.


Den Stern habe ich mir auch schon vor längerer Zeit einmal
geleistet, ebenso wie
die 3 grünen Plastik-Tropfen.

Von der Treppe aus sind die grünen Glimmersterne
in verschiedenen Größen etwas besser zu erkennen.
Auch diese Sterne habe ich in mehreren Tedi-Läden
zusammengesammelt.



Fotos: SchneiderHein


Und da auch dieser Post erst nachträglich eingestellt wurde,
kann ich nun ja gleich noch zeigen, wie sich die Zinkvase
bei gleichbeibendem Grundgerüst in 2009 verändert hat:

Da der Winter nicht gehen wollte, blieb auch ein Teil
der Weihnachtsdeko.
Ab etwa Mitte Januar bis Mitte März
gab es reichlich Efeu zwischen den Zweigen.

Im März war es dann wirklich
Zeit für Tulpen und bald
darauf für
einen Hasen ...

Ende März 2009 flogen die alten Zweige raus und
frische Weidenzweige kamen für die Osterzeit rein.