Sonntag, 14. Dezember 2008

Zur offenen Pforte ...



... mussten wir den vorderen Bereich vom Steg sperren.
Was liegt da näher als die einsturzgefährtete Stelle zuzudekorieren!

Also haben wir in einer Schnellschuß-Aktion
gleich mit dem Podest vor dem Steg angefangen.

Wie gut, dass ich noch einen großen Vorrat an Penny-Holzstiegen
in der Deko-Garage hatte. Auch gut, dass ich mich sogar von
alten getrockneten Blumensträußen kaum trennen kann. Und vor
allem, dass der Garten immer viele verschiedene immergrüne
sowie getrocknete Materialien zum Dekorieren bereit hält. Dann
fehlten nur noch ein paar Weihnachts-Accessoires.

Das Hochbecken war schon etwas früher fertig geworden.

Ganz schlicht mit Taxus eingedeckt. Und nur
mit einer Holzkiste, dem Pinguin ...

und ein paar Windlichtern bestückt.

Es fand sich eine ganze Menge DekoGerümpel
zur Steg-Sperrung in Haus & Garten an.


Zum Glück habe im letzten Jahr rechtzeitig
mehrere Tedi-Läden mehrmals aufgesucht,
um
die weißen Sterne zu sammeln.

Und das Vogelhaus kam bei einem
Querbeet-Einkauf im Januar mit.


Aber ohne die Gans, die ich Anfang der 90er
mal während eines Amrum-Urlaubes entdeckte,
würde hier etwas fehlen.


Auch die gelb-grünen Windlichter lockern den Mix
aus immergrünen und vertrockneten Materialien auf.



Fotos: SchneiderHein


Nun hat es fast 11 Monate gedauert, bis ich mich endlich
aufraffen konnte diesen Post zusammenzustellen. Ich hoffe,
dass sich der Dezember 2008 auf diesem Blog nun im Laufe
des Novembers 2009 mit der restlichen Deko der
vergangenen Weihnacht füllen wird ...



Kommentare:

Petra hat gesagt…

Oh wie fein...jetzt sehen wir doch noch die Bilder aus 2008 :-)
Grüße
Petra

SchneiderHein hat gesagt…

Ja, nun brauche ich sie selbst zur Vorplanung. Allerdings gefehlt haben mir die Bilder auch schon das ganze Jahr. Nur ohne Lust macht es einfach keinen Sinn zu posten. Ich hatte wahnsinnige Probleme mich zu entscheiden welche Fotos ich nehme bzw. viele passen nicht so gut zusammen. Und ein paar schöne Details fehlen leider. Nun ist aber zumindest die Vorauswahl geschafft. Vielleicht geht es jetzt leichter ...

ninifee hat gesagt…

Wow - was ist das denn für eine tolle Ziegelmauer im Hintergrund? Wohnst du doch in einem Schloss:)
Sehr romantisch.

LG ninifee

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ninifee
Die romantische Mauer war mal die Rückwand von einem Hühnerstall. Zum Glück konnte ich gerade noch verhindern, dass die Wand mit abgerissen wurde. Wir wollten zwar keinen baufälligen feucht muffigen Stall mehr haben, aber dass diese Mauer hinter dem Teich stehen bleibt, war uns von Anfang an klar - nur Handwerker verstehen soetwas nicht! Die Dachrinne dahinter hatten sie auch schon runtergerissen und mussten sie wieder montieren!
Gerade vom Herbst bis zum Frühjahr ist der Platz ideal. Da sitze ich sogar mitten im Wintern dick eingemummelt sehr gern. Nur im Sommer ist es dort kaum auszuhalten - volle Südseite. Da darf die Natur dort gern wuchern und uns den Weg & Sitzplatz versperren.