Sonntag, 29. Juni 2008

zu viel ...



... Eidechsenschwanz wuchert am Teichrand.

... Grünzweige stören im Garten.

... Wiesenrauten-Saatstände versperren den Weg.

... Rosenzweige liegen am Boden, Fieberklee erobert das Ufer
und Spornblumen stehen vor der Teichmauer.

... Berufskraut wächst im Liegestuhl und
Akeleien versamen sich am Wegesrand.

... Zink-Gießkannen standen ungenutzt im DekoGerümpel-Regal.

Fotos: SchneiderHein




Kommentare:

Sandra´s Kreativwerkstatt hat gesagt…

Das ist ja mal ein tolles Arangement. Man braucht nicht immer rote Rosen o.ä. um Wirkung zu erzeugen. Großartig!

Liebe Grüße
Sandra

Helga hat gesagt…

Ich finde diese einfachen Streuße immer besonders schön. So habe ich auch kein schlechtes Gewissen wegen der sterbenden Blumen.
L.G.
Helga

Brigitte hat gesagt…

Hallo liebe Silke, zu ungewöhnlicher Stunde für mich (hab mir heute frei genommen) - aber, jetzt weiß ich auch, was ich vermisst habe! Schöne Fotos, Augenschmaus die Arrangements! Lieben Montagsgruss, Brigitte

Christa hat gesagt…

... ganz einfach und doch wunderschön!

Liebe Grüsse
Christa

barbaras countryhome hat gesagt…

Hallo Silke, wunderschöne Fotos sind das wieder. Die einfachsten Sachen sind meist die schönsten. Du machst einfach tolle Deko.
Schöne Woche und liebe Grüße Barbara

Liene hat gesagt…

Solch alte Gießkannen find ich immer besonders schön. Und wenn man damit dekorieren kann ist das noch besser.
Toll!

Liebe Grüße
Liene

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sandra
Rote Rosen brauche ich sowieso äußerst selten für die Deko. Wenn gebe ich meistens den weißen den Vorzug. Aber im Regelfall erfreue ich mich lieber am Strauch an ihnen und nehme lieber wild wucherndes Material. Oder Kunstblumen, die in unserem Garten nicht mehr gedeihen.

@ Helga
Und trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich eben auf den Gartentisch sehe. Zwar hat der Regen den Blümchen dort noch etwas Erfrischung gebracht, aber der Gesamteindruck ist durch die heißen Tage schon recht trostlos. Obwohl auf den Tisch nur etwas Nachmittags-Sonne fällt.
Die Blumen, die ich für den Hof geschnitten hatte, sind schon vollkommen vertrocknet. Auch wenn sie mich im Garten störten und dort wirklich nicht stehen bleiben konnten, so finde ich es doch sehr schade.

@ Brigitte
Ich hoffe Du hast Deine beiden freien Tage genossen.
Ich werde mir Mühe geben hier wieder öfters zu posten. Denn ich finde es zu schade, wenn das ganze DekoGerümpel nur so ungenutzt in der Ecke liegt. Aber mit Rückenschmerzen macht mir Deko wirklich keinen Spaß. Und seitdem ist immer noch fürchterlich viel liegengeblieben...

@ Christa
Gerade die einfachen Blümchen haben es mir besonders angetan. Nur schade, dass sie meistens nicht lange halten. Und schon wieder etwas neues schneiden? Mal abwarten wie das Wetter am Wochenende wird...

@ Barbara
Möglichkeiten gibt es noch reichlich, aber im Moment fehlt mir leider die Zeit dazu. Vielleicht entstehen aber trotzdem ab und an eine paar so schnelle & spontane Dinge.

@ Liene
Alte Gießkannen sind noch viel schöner. Die hier sind neueren Datums und gehören zu meiner Sammlung, die ich vor einigen Jahren eigentlich zum Gießen im Garten verwenden wollte. Leider habe ich so manchen Winter vergessen sie reinzuholen und einige schöne Exemplare sind jetzt undicht. Das ist die schöneren Restbestände, denn inzwischen bin ich wieder auf schlichte 10 Liter Plastik-Kannen umgestiegen, da ich so kleine Kannen kaum in einem so großen Garten gebrauchen kann. Aber nun gibt es ja eine neue Verwendungsmöglichkeit!

blumenfee57 hat gesagt…

Danke für Deine Kommentare, so bin ich auch auf Deinen Seiten gelandet. Deine Dekorationen gefallen mir sehr gut, besonders die in den Zinkgefäßen. Ich gucke mir gerne hier in den Blogs die schönen Dinge ab, so bekommt man wieder neue Ideen für den eigenen Garten, denn fertig wird man ja nie.

LG Charlotte