Donnerstag, 5. Juni 2008

Ideal für heißes Wetter ...



Zur Zeit könnte es in unserem Wildwuchs-Garten
reichlich Gartensträuße geben. Aber bei diesen
sommerlichen Temperaturen halten Blumensträuße
oder Gestecke selbst im Schatten nur wenige Tage.
Daher bleiben die Blüten, Gräser und Zweige bei
uns noch an Ort und Stelle, auch wenn wir zur Zeit
manche Gartenbereiche kaum mehr benutzen können.

Eine relativ langlebige Blumenstrauß-Alternative habe ich
heute allerdings von meiner Mutter geschenkt bekommen.
Eine Häkelblüte mit Gräsern und Geißbart-Rispe:

Eigentlich eine schöne Handarbeit,
aber dieses Exemplar stammt aus dem Blumenladen.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

mausimom's hat gesagt…

Was für eine geniale Idee!!!

barbaras countryhome hat gesagt…

Sieht aber trotzdem nach Handarbeit aus. Einfach tolle Idee.
Liebe Grüße Barbara

Betty hat gesagt…

Wirlich genial.

Und solche Holzplanken bräuchte ich demnächst für Fotos, aber Du bist ja so weit weg :-/

*wink*
Betty

Barbara hat gesagt…

Eine sehr schöne Idee und ist bestimmt aus grünem Bast gehäckelt, oder?
LG, Barbara

Helga hat gesagt…

Ich schneide auch nur ungerne Blüten im Garten ab. Dein Gesteck finde ich da eine schöne Alternative.
L.G.
Helga

Rita hat gesagt…

Handarbeit ist Handarbeit...sehr würdig dargestellt von dir und garnicht hausbacken...gehäkelte Blüten sind zur Zeit sehr in Mode, aber diese sieht sehr edel aus.
LG
Rita

Fuchsienrot hat gesagt…

Wunderschön ist diese Häkelblüte. Oft sind diese wieder in Mode gekommenen Häkelblüten sehr kitschig und bunt, aber diese sieht sehr edel aus und passt perfekt in dieses schöne Gesteck.
LG
Angelika

Bella hat gesagt…

Sieht erfrischend aus.
LG Bella

SchneiderHein hat gesagt…

@ Barbara
Die Blüte besteht aus Bastgarn. Aber für die individuelle Formbarkeit sorgt ein eingehäkelter dünner hellgrüner Metallfaden. Also ist sie doch etwas aufwändiger gearbeitet, als es im ersten Moment erscheint.