Montag, 24. März 2008

Und für Grau gibt es auch ein Plätzchen ...



... in der Küche, in Gläsern auf der Fensterbank.

Der kleine Hase und sein großer grauer Begleiter
sind davor gut getarnt.

Graue Eier gibt es aus gewickelten Metallfäden, ...

aus bemaltem Plastik ...

und aus feinem Drahtgespinnst.

Aber es gibt noch mehr Ei-Variationen in Grau:

Aus gegossenem Beton, ...

aus lackiertem Holz ...

und aus Plastik mit marmoriertem Putzmantel.

Fotos: S.Schneider


Im letzten Jahr zu Ostern fand das Farb-Thema Grau
in der Kleiderkammer statt.



Keine Kommentare: