Freitag, 7. März 2008

Ich mag Müll ...

... dieser Song von Oskar aus der Mülltonne
ging mir nicht aus dem Kopf, während ich den noch
so trostlosen Narzissentopf mit allerlei Materialien
aus Haus & Garten auffüllte. Daher war es für mich
eine sehr beschwingte Topfdeko: Voll Freude über
den Text kombinierte ich Gartenabfälle, altes, eigentlich
wegwerf-reifes Dekomaterial und ein paar Zweige von
Sträuchern, die schon längst geschnitten werden sollten.
Für die, die Oskars Song 'Ich mag Müll' nicht kennen,
geht es hier zur Einstimmung zum Video ...

Das ist eine der noch unscheinbaren Narzissenknospen
zwischen vertrockneten Rosenzweigen.

Altes Birkenreisig und ein vertrockneter Weidenast
quellen über den Topfrand.

Diese Eier liegen als Dekomaterial schon seit einigen Jahren
im Garten. Sie werden immer mal wieder von Elstern aus
den Frühjahrs-Nestern entwendet und wenig später irgendwo
fallengelassen. Daher sehen sie schon etwas mitgenommen aus.

Reichlich trockene Zweige, die im Keller überwintert haben.

Und so sieht jetzt der 'vollgemüllte' Topf
für den Hauseingang aus.


Fotos: S.Schneider


Und hier geht es zu einer etwas aufgeräumteren Glasschale
mit Narzissen. Neu eingestellt, aber schon ganz schön alt:
Nämlich vom Januar 2007.

Und so sah die eigentlich verblühte Schale dann etwas
nachdekoriert in
der Osterdeko im März 2007 aus.



Kommentare:

Lis hat gesagt…

Sowas nennst du Müll? Ich würde es eher als eine fantasievolle Deko bezeichnen. :-)
LG Lis

Brigitte hat gesagt…

Wenn Müll sich immer so dekorativ darstellt, dann bin ich damit einverstanden!
LG, Brigitte

Elke hat gesagt…

Du hast da wirklich ein Händchen für. Das ist kein Müll, das ist eine tolle Dekoration!
Lieben Gruß
Elke

bin im garten hat gesagt…

liebe silke,
und noch einmal resteverwertung von der allerbesten sorte!
ich hab mich gefreut über deinen test-kommentar, jetzt weiss ich dass alles tut. genau die gleichen blöden clickhere kommentare hatte ich auch, jetzt habe ich dagegen wohl erstmal ein kraut gefunden, nämlich diese komische wackelschrift, die man jetzt für jeden kommentar bei mir abschreiben muss. etwas unbequem, aber die spam-kommentare sind verschwunden!
mehr sorgen machte mir dann, dass ich gemerkt habe, dass ich ein opfer des content-klaus geworden bin. tja, da könnte man sich auch freuen, dass man was produziert, was klauenswert ist, ich fand es aber nur blöd, dass inhalte und fotos von mir auf websites auftauchen, von denen ich nix weiss...
ich freu mich, dass ihr so aufmerksam seid, viel spass im garten, mit katzen und gerümpel wünscht euch eure stefanie.

Rita hat gesagt…

So schönen Müll sieht man selten oder garnicht. Ich würde sagen: Gartenabfall wunderbar in Szene gesetzt.
LG
Rita

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Silke,
wenn Müll nur immer so schön wäre...Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen, du hast das Deko-Gen! Alles was du dekorierst sieht klasse aus.
Zu deiner Fuchsienfrage in meinem Blog wollte ich dir auch hier antworten, denn mit Fuchsienrost ist leider nicht zu spaßen. Ich habe im letzten Sommer eine Fuchsie entsorgt, auch weil ich bedenken hatte, dass sie den ganzen Bestand infiziert. Das soll wohl sehr schnell gehen. Vielleicht kannst du die befallenen Pflanzen noch mal zurückschneiden, aber dann mußt du anschließend unbedingt mit einem Fungizid spritzen. Vielleicht erholen sie sich dann wieder. Trotzdem würde ich sie vorerst von den anderen Fuchsien trennen...
Liebe Grüße
Angelika

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Silke,
jetzt habe ich doch vergessen dir zu schreiben, dass ich mich für die Blumenkinder von Wendt und Kühn entschieden habe. Meine ersten drei sind bei mir im Blog zu sehen.
LG
Angelika

Daniela hat gesagt…

Liebe Silke!

Deinen "Mülltopf" finde ich wirklich sehr schön. Du hast wirklich eine unendliche Phantasie, wenn es um schöne Dekos geht. Deine Osterdeko aus den letzten Posts finde ich sensationell! Besonders die Terracottaeier sind toll. Solche suche ich auch schon lange, aber bei uns findet man leider überall nur diese quietschbunten Eier. Naja, ich habe mir jetzt erst einmal Terrakottaeier-Rohlinge aus dem Bastelversand bestellt. Die gehen auch zur Not ;-)

LG und eine schöne Woche wünscht dir Daniela!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lis
Für mich ist es ja auch kein Müll. Ich habe ja eher das Problem, dass ich mich von kaum etwas trennen kann. Da darf meine Mutter zum Beispiel den vertrockneten Blauschwengel und Lavendel in ihrer Rabatte noch nicht schneiden, da ich ihn mir heute für meine Hofdeko holen möchte...

@ Brigitte / Elke
Es kommt eben immer darauf an, was man daraus macht. Eigentlich werden die Materialien ja weggeworfen oder geshreddert, da man sie los sein will.

@ Stefanie
Ich würde es auch schöner finden, wenn man eine Info vom Verwender bekommt, und dann zumindest auf der Seite die Herkunft des Bildes oder genannt wird. Denn dadurch entstehen teilweise ja neue nette Blogkontakte. Als Christa oder Bulgariana mal Bilder von diesem Blog gezeigt und hierher verlinkt haben, sind danach die Besuchszahlen ganz schön gestiegen.

@ Rita
Wie überall im Leben ist es eben eine Frage der Sichtweise ;-)

@ Angelika
Wolfgang nennt mich ja auch 'sein Deko-Wunder'. Aber dieser Blog und seine Kommentare verleiten mich auch zu immer mehr und neuen Experimenten.
In den letzten Jahren, als in der Floristik immer mehr trockenes Material zwischen frischem Grün für die Osterdeko auftauchte, habe ich eben auch meine Leidenschaft dafür entdeckt. Nun sehe ich eben vieles nicht mehr als Müll sondern als interessantes Dekomaterial an.

Ja, Blumenkinder & Co. können mich auch wieder zur Sammel-Leidenschaft treiben. Seitdem ich nun nach langem zögern Ebay für mich entdeckt habe, bin ich dort viel zu oft verschollen... da leiden sogar die Posts und Blogbesuche schon drunter!

Danke für die Fuchsien-Info... Das wird wohl ein trauriger Sommer. Gerade habe ich für unsere alten knorrigen Fuchsien neue große Kübel besorgt. Hoffentlich gehen sie jetzt nicht nach und nach alle ein...

@ Daniela
Schau doch lieber mal in Ramschläden vorbei! In guten Deko- & Bastelgeschäften sind sie mir in diesem Jahr auch noch nicht begegnet. Aber ich versuche ja auch mal nicht so viele schöne Geschäfte zu besuchen und habe dieses Jahr nicht so ganz den Überblick, was nun aktuell oder out ist. Ich habe einfach schon zu viel schönes 'Gerümpel'.