Mittwoch, 27. Februar 2008

Hasen-Hochnest



Dieser Kranzstapel hat den Winter im Garten verbracht.
Anfangs, als Weihnachtsdeko
mit einem Pink-Akzent und
später ganz dezent mit Weidenzweigen umspielt und gekrönt
von Buchsbaumzweigen auf getrockneten Hortensienblüten.
Nun hat ein Hase auf diesem Hochsitz Platz genommen.

Von dort hat er einen prima Überblick über die Krokuswiese.
Und damit das Ganze nicht zu farblos wird, leisten ihm
zwei Frühlings-Steckblüten aus Balsaholz Gesellschaft.
Hoffentlich werden die Tage bis Ostern nicht zu feucht,
so dass er seinen Außeneinsatz gut übersteht. Auch wenn
ich ihn nur für ein paar Cent im vorletzten Sommer auf dem
Flohmarkt gefunden hatte, so wäre es doch schade um ihn.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Silke hat gesagt…

Deine Dekorationen sind einfach klasse! Sehr hübsch!

Liebe Grüsse von
Silke

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Hallo Slke,
also offen gestanden einen "Kranzstapel" habe ich noch nie gesehen, aber man lernt einfach nicht aus!
Sind das ganz viele Kränze lose übereinader, oder sind sie irgendwie fest verbunden?
Der Hase ist zu beneiden, bei diesem Aussichtsplatz!
LG Gabriele

Susanna hat gesagt…

Ich finde auch das es schade um den Hasen wäre. Kannst du ihn nicht mit Klarlack, gibt’s ja auch in matt, etwas schützen.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Gabriele
Ich auch nicht. Aber als ich im Winter 3 Plastikbeutel mit 3 verschiedenen Kranzgrößen im Ramschladen fand, kamen sie mit - eigentlich sollten nur einige für Weihnachten verwendet werden und dann später für Ostern. Beim Öffnen der Beutel waren sie jedoch so muffig, dass ich sie nur im Garten lagern und auslüften lassen konnte. Da kam mir die Idee sie zu stapeln. Also Folie als Feuchtigkeitsschutz darunter und dann drei Bambusstäbe im Innern zur Fixierung. So können jederzeit andere Dekomaterialien dazwischen drappiert werden.

@ Susanna
Vielleicht behandele ich ihn demnächst noch mit Klarlasur. Aber ich glaube zum Wochenende wenn es stürmt und reichlich Regen geben soll, bekommt er ein geschütztes Plätzchen im Haus und darf nach dem Regen wieder raus...