Samstag, 19. Januar 2008

Verpackte Kissen



So sieht inzwischen der Kuschelplatz für
unsere beiden Katzen vor der Heizung aus.
Zwei bis vier Kissen gehören immer dazu. Sie
werden nur jedes Mal mit einer Fleecedecke
in der passenden Farbe neu eingekleidet.
Aus früheren Tagen hier einige Beispiele in Weiß,
Grün, Orange zu Ostern und Orange im Herbst.

Papierbänder, ein knorriger Weidenzweig und einige Federn
sorgen für Abwechselung auf der schlichten Fleece-Oberfläche.

Ein dicker Jutestreifen, einige Wicklungen vom Papierband
und eine stahlblaue Feder umhüllen zusammen mit der hellblauen
Fleece-Decke das Kissen wie eine Geschenkverpackung.

Ganz beiläufig hat sich ein Federwedel, der zu Weihnachten
als Dekomaterial angeboten wurde, zwischen die Kissen
geschummelt. Nun ist er ein dekoratives Katzenspielzeug.

Das stahlblaue Kissen im Untergrund hüllt sich ansonsten
in schlichte Eleganz, während die Papierbänder ab und an
unsere Katzen zum Spielen verleiten.

Wärmende Decken auf dem Parkett und ein rötlich schimmerndes
Organza-Tuch dürfen nun ebenso wenig fehlen, wie ein neuer
Bogen Strohseide in Orange zum Knistern und die farblich dazu
passenden Minzesäckchen aus Filz.

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Bella hat gesagt…

Meine Güte, mal wieder absolut perfekt gestylt. Ich hoffe, die Katzen wissen es schätzen.
LG Bella

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bella
Ich glaube schon. In Katzenbüchern wird ja häufiger mal der Tipp gegeben, dass man ab und an das Spielzeug wechseln soll. Gut, das übertreiben wir 'etwas'. Aber das Abplündern und Umdekorieren finden die beiden in der kälteren Jahreszeit immer wieder spannend. Und was es danach alles zu markieren gibt. So haben wir was fürs Auge und Maus&Allegra mehr Beschäftigung.

Birgit hat gesagt…

Ich staune immer wieder, was bei Euch aus "normalen" Dingen so entsteht. Diese orangene Ecke ist ein Traum. Nicht nur für die Katzen, auch für die Augen eines jeden Betrachters.
LG, Birgit

Elke / Miyelo hat gesagt…

Wow - euren Katzen geht es aber gut! Ich hoffe, die wissen das auch zu schätzen. Die beiden haben ja die reinste Luxussuite. Mir fällt dabei ein, ich könnte zumindest den großen Katzenkratzbaum mal neu beziehen. Der hat mir noch nie so sonderlich gut gefallen. --- Apropos Katzen: draußen kreischt es ganz furchtbar rum: Vollmond und eine milde Nacht! Und schon erwachen auch bei den Katzen Frühlingsgefühle im Januar.
Liebe Grüße
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Birgit
Für bestimmte Farb-Vorlieben habe ich inzwischen eine ganz nette Material-Sammlung zusammengestellt. Da muss ich jetzt nur noch wild drauf los kombinieren - egal ob Deko oder Katzenspielzeug. Aber ich bin auch immer wieder erstaunt, wie sich so ein Kuschelplatz dann doch immer wieder verändern kann. Allerdings es gibt immer mehr Tendenzen zu es wird voller und für die Katzen gemütlicher.

@ Elke
Das kommt davon, dass mir das angebotene Katzenspielzeug und die Ausstattuung eigentlich selten gefällt. Außerdem sind die Sachen meist ganz schön teuer. Da stecke ich das Geld lieber in farblich abgestimmtes Arbeitsmaterial und mehr Abwechselung für die beiden Katzenmädchen. Sie wissen es wirklich zu schätzen. Obwohl bei dem Schmadder-Wetter ist es nur im Bett so richtig nett oder auch mal im Schrank. Aber das gehört eben auch zum Thema Abwechselung für Katzen.
Ja, Schnecken und Katzen treiben sich schon wieder gern in der Dunkelheit rum. Es ist wirklich zu frühlingshaft. Da sollte unsere Maus abends besser keinen Ausgang mehr haben...Aber das sieht sie bestimmt gaaaanz anders.