Mittwoch, 9. Januar 2008

Der erste Frühjahrsbote ...

... ein Blumenkind aus dem Erzgebirge:

Es wir Zeit die Weihnachtsdeko abzubauen. Im Zwiespalt zwischen dem Hoffen auf einen frostig weißen Winter und dem ungeduldigen Warten auf die ersten Blumenzwiebeln im Garten, verbrachten wir das letzte Wochenende dank Internet-Flatrate im Erzgebirge. Unter dem Label 'aus dem Erzgebirge' auf der Sidebar sind bereits jetzt schon einige unserer Holzfiguren zu sehen. Aber diese Begeisterung begann vor über 40 Jahren und schon als kleines Kind habe ich mit Engeln, Kurrendemännchen, Rehen und Hasen gespielt. Da hat sich inzwischen einiges auf dem Dachboden angesammelt.

Inzwischen wissen wir, dass meine Mutter und ich über Jahre die Kurzrockengel aus Naturholz der Firma Blank gesammelt haben, dass meine Adventskalender-Päckchen ab und an einen Engel mit blauen Flügeln der Firma KWO enthielten, dass ich mir vor vielen Jahren vom Taschengeld schon Ende Oktober eine 2-stöckige Glässer-Pyramide Christi-Geburt, damals leider in bunt, gekauft habe. Und dass es trotz dieser bekannteren Firmennamen eine Reihe von Figuren gibt, die wir noch keinem Hersteller zuordnen können. Auch für meine Schneemann-Sammlung und unserer etwas anderes Erzgebirge aus den End 80ern konnten wir noch keinen Hersteller entdecken. Ist diese Produktion etwa kurz nach der Wende eingestellt worden? Oder haben diese Firmen die Wiedervereinigung nicht überstanden? Da sind die Produkte von Wendt & Kühn doch leichter zu identifizieren. Diese Engel und Kinder haben einen ganz typischen Ausdruck und eine kindlich rundliche Form.

Nachdem wir nun ausgiebig im Internet gestöbert haben, sind wir auf die Schutzengel von Günter Reichel und seine Häschen gestoßen. Ebenso haben wir über 'Fuchsienrots Gartentraum' -Blog den ersten Engel von Flade entdeckt. Und es gibt in Osnabrück einen begeisterten Optiker Ripken, der diese Flade-Engel und andere erzgebirgische Figuren zum Beispiel Pinguine von Knut Dietze sammelt und verkauft. Leider haben wir es gestern noch nicht geschafft, dort vorbei zu schauen, um uns das 'neuere Erzgebirge' mal im Original und nicht nur im Web anzusehen. Aber diese kleinen moderneren Figuren haben wahrscheinlich schon wieder eine neue Sammel-Leidenschaft in uns geweckt ...

Stattdessen habe ich erst einmal zusammen gesucht, was sich im Laufe der Jahre an kleinen Frühlingsboten in Form von Blumenkindern, Libellen und Holzblumen angesammelt hat. Leider sind diese kleinen Figuren gar nicht so leicht zu fotografieren, so dass sie erst in den nächsten Tagen ihre Posts erhalten werden. Aber für heute gibt es hier ja auch genug Material zum Stöbern...


Kommentare:

mausimom's hat gesagt…

Na und ob es genug zum Stöbern gibt! Reichel-Schutzengel wohnen bei uns auch schon ein paar zum Ausgleich auch ein kleines Teufelchen)und jetzt weiss ich endlich dass die Häschen, die ich auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt gesehen hatte auch von Reichel sind. Jetzt kümmere ich mich aber erst mal um all die anderen Links im Post! Danke für euren wundervollen Blog!!!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Mausimom's
Na, dann viel Spaß beim Vertrödeln im www. Wir haben den letzten Sonntag und auch noch am Montag ausgiebig in der Erzgebirge-Welt gestöbert.