Samstag, 8. Dezember 2007

Im Sternenglanz












Der ausgesamte Sommerflieder am Haus hatte sich in diesem Jahr
so prächtig entwickelt, dass er radikal beschnitten werden musste.
Danach sah es dort richtig trostlos aus. Also wurden schnell ein
paar Abschnitte der Himalaya-Zeder in den kahlen Sommerflieder
eingeflochten. Dazu kam eine Zinkwanne voll blau-grauer Zweige,
der Pinguin vom Gartenfestival in Herrenhausen und einige Sterne.
Nun kann sich dieser Platz neben der Tür zum Treppenhaus
wieder sehen lassen.

Fotos: W.Hein


Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Eine witzige Idee, das neue Kleid des Sommerflieders und erst noch schön dazu! Die Sterne erinnern mich gerade, dass ich ja noch ähnliche in Kupfer irgendwo habe....die werde ich heute mal sucheen gehen! Eure schönen posts sind immer wieder tolle Anregungen!
Euch wünsche ich einen erholsamen zweiten Advent voll "Sternenglanz"!
Liebe Grüsse, Barbara

MariaJ hat gesagt…

The silver matchs so perfectly with the evergreen you have there. Your pinguin is cute also.

Lis hat gesagt…

Und ich hatte mich schon gewundert was das für ein seltsames Gewächs ist, ha,ha! Sieht toll aus, aber eure Dekoideen sind ja eh nicht zu toppen.
Schönen 2. Advent

"was eigenes" hat gesagt…

Komme hier zufällig zum ersten Mal vorbei und bin gleich ganz begeister. Eine tolle Idee...und nicht nur die. Muss später nochmal in Ruhe durch Dein Deko-Gerümpel stöbern.
LG, Bine

Christa hat gesagt…

kann mich Barbara nur anschliessen:
eure schönen Einträge sind immer wieder voller Anregungen! Da entsteht ganz simpel mit "ein paar kleinen Handgriffen" plötzlich ein wunderschönes, sternenglänziges Plätzchen. Einfach toll!

Grüsse euch herzlich und wünsche einen schönen zweiten Advent
Christa

Bulgariana hat gesagt…

Ich bin jedes Mal begeistert! Nicht nur die Dekorationen, auch die Fotos sind so lebendig, so "zum Greifen nah"! Ich habe z.B das mit der Weide am Fenster zu Hause ausprobiert und wollte auch ein Foto reinstellen, aber weder die Weide, noch das Foto sehen so edel und irgendwie "nebenbei" aus wie bei euch.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Barbara
Dann zeig mal bitte Deine Kupfer-Sterne, denn Kupfer gibt es recht selten...

@ Maria
Especially the blue-grey evergreen is beautiful for silver stars...

@ Lis
Wenn man im Winter auch gern im Garten wohnt, dann kommen schnell solche Ideen. Kahle Rosen werden ja auch schon lange so bei uns überarbeitet. Sogar manches vertrocknete Gestrüpp wurde so optisch noch über den Winter gerettet, um es dann erst im Frühjahr zu roden.
Schuld daran sind wohl meine Kindheitserinnerungen vom kahlen tristen Garten, den man im September/Oktober aufräumt und erst wieder nach dem Winter nach Schneeglöckchen & Winterlingen absucht.

@ Bine
Ich habe auch schon mal kurz bei Dir vorbei geschaut, brauche aber mehr Zeit und Ruhe dafür...

@ Christa
Na, wenn ich mich in Deinen Kreativ-Posts so umsehe, dann brauchst Du aber eigentlich keine Anregungen.

@ Bulgariana
Aber die Weide im Fenster ist Dir hoffentlich gelungen?

Wir unternehmen auch so manchen Anlauf. Mal stimmt das Licht nicht, dann zu viel Gegenlicht, falscher Winkel, das Nachbarsauto steht auf dem Hof oder die Häuser sind zu dominant. Das Fenster mit dem Eisspray ist da etwas einfacher.
Aus den Zeiten, als wir noch Dias und analoge Papierbilder verwendet haben, gibt es auch kaum sehenswerte Fotos. Spätestens nach dem dritten Versuch haben wir dann aufgegeben...

Bulgariana hat gesagt…

Ja! Gelungen ist sie mir schon - aber ich habe eine Lichterkette auch mitgeflochten und rote Kugeln dran gehängt und den silbernen Draht von Schwamm dazu... Es sieht nur am Abend, wenn die Lichterkette leuchtet gut aus. Und Tagsüber, wenn man das Fenster vom Flugzeug aus betrachtet *g*

"was eigenes" hat gesagt…

@ Schneiderhein: Du bist jederzeit herzlich willkommen. Bin hier noch recht frisch dabei aber schon total infiziert von all den schönen Seiten/Blogs, die es zu bestaunen gibt ;-)
Ich habe mir erlaubt, Dein Deko-Gerümpel mit meinem "was eigenes" zu verlinken. Die anderen Blogs werde ich mir auch bei Zeiten mal in Ruhe ansehen!
Herzliche Grüße, Bine