Montag, 17. Dezember 2007

Kugeltablett










Fotos: W.Hein


Kommentare:

Lis hat gesagt…

Gute Idee! Ich hab noch jede Menge rosa Kugeln in Kartons rumliegen die ich nicht mehr an den Weihnachtsbaum hänge, aber für sowas wären sie geradezu perfekt!

Susanna hat gesagt…

Jetzt noch Schnee in euerem garten und das lichter- Wintermärchen wäre perfekt.

MariaJ hat gesagt…

I so hope you will publish a book of your decorations...I'd be the first one to buy it! Your lichtmeer was unbelieveble beautiful.

Doro hat gesagt…

Rosa in sämtlichen Tönen und die Eisentreppe -das passt super!
(Sorry,dass ich Euch mit Kommentaren "zuschütte"-aber ich war lange nicht mehr ausgiebig gucken und bin einfach begeistert-iss so!)
Das war der letzte für heute :) Doro

Yolanda Elizabet hat gesagt…

Lovely and in one of my favorite colours too!!! I love purple!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lis
Und dazu noch ein paar andere schöne Dinge...

@ Susanna
Frost hatten wir jetzt ja schon. Die überfrorenen Kugeln sahen schon traumhaft in der Morgensonne aus... Es bleibt ja noch etwas Zeit für Schneebilder!

@ Maria
No, I like blogging. So you have the possibility to look what kind of decoration we have at the moment in our house & garden. Books are not able to show the present.

@ Doro
Ich glaube an Deiner Stelle hätte ich fürchterlichen Nachholbedarf nach soooo langer internetloser Zeit!

@ Yolanda
Da kommen noch ein paar Posts mit 'Deiner Farbe'...

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Herrlich! Bin gleich Deinen Links gefolgt!
Manche Jahre geht es mir auch so, dass ich total auf eine bestimmte Farbe abfahre. :-) In diesem Jahr wäre das wohl auch Lila und Blau. In den "Brockis" finde ich manchmal auch was Bestimmtes .... ein Jahr war es mal Grün .... nur daß ich, wie Du ja weißt, die Sachen meistens bald darauf wieder weggebe. Manchmal habe ich das aber schon bedauert! Denn dann fand ich es im Nachhinein doch schade, weil es wirklich schöne Stücke waren, die ich gern noch einmal dekoriert oder einfach nur im Schrank zum Ansehen behalten hätte.
Nächste Woche werde ich gleich nochmal schauen, vielleicht sogar mal bei F*irk*uf in Hann. Obwohl es da oft auch schon so ziemlich abgegrast ist und die Preise inzw. recht hochgesetzt.

Liebe Grüße auch hier
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Deine Abkürzung verstehe ich nicht. Da macht bei mir nichts klick, um welchen Laden es sich handelt.

Wenn ich zur Zeit nicht heilfroh wäre, dass die violett-Kisten ganz tief in unserer Außenlager-Garage verstaut sind, dann könnte ich Dir einen Teil meiner Ausstattung leihen …
Aber wir ersticken zur Zeit in Kisten mit Dekomaterial, alter Tischwäsche, Büchern und Dingen aus Wolfgangs Kinderzeit aus OS. Im Moment können wir uns eigentlich nur noch im einigermaßen Wohnraum bewegen. Doch in den nächsten Wochen fehlt die Zeit, um all' das, was wir nun schnell mitnahmen auch vernünftig irgendwo zu verpacken und verstauen. Daher lasse ich die Weihnachtsdeko bei uns auch fast ausfallen und improvisiere irgendwann an einigen Stellen mit den Dingen aus OS.
Wolfgang hat mir versprochen, dass wir im nächsten Jahr mal all' unsere verbliebenen Lagerstätten durchsortieren, uns von einigen Dingen trennen und dann endlich die verschiedenen Themen an nur einem Ort lagern. Aber ich vermute, dass endet wie Euer Weidenschnitt ;-(

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Das ist lieb, aber das will ich gar nicht erst anfangen. Denn ich käme letztendlich doch nicht dazu und dann stünden die Sachen auch bei mir herum. Denn im Prinzip habe ich wirklich genug und lasse oft doch das Immergleiche stehen, wie im anderen Post schon geschrieben. Ich finde vieles schön, aber es dann selbst im eigenen Haus aufzustellen, ist nochmal eine andere Sache. Dafür fehlen mir oft auch Zeit und vor allem Energie. Und dann bin ich nach wie vor auch zu viel unterwegs und die restliche Zeit verbringe ich vorm PC - neben der im Haus anfallenden Arbeit. Dann sehe ich doch nichts von all den schönen Dingen. Es lohnt also nicht - da ist noch so viel anderes, Liegengebliebenes, das auf Abarbeitung wartet .... hat viel mit meiner Mutter zu tun .... seit letztem Jahr ist eben nichts mehr, wie es mal war ...

Der Weidenschnitt ist ja nicht nur unsere Sache. Dazu bräuchte es inzuwischen auch eines Kranwagens oder wie man den nennt. - Ist ja auch gefährlich, da an der Straße, so einen hohen Baum abzusägen. Innerhalb des Hauses arbeite ich beständig dran, es ist aber auch vieles liegengeblieben, wo ich energiemäßig dann nicht hinterherkomme, denn das ganz normale Leben läuft ja beständig weiter. Und man wird nicht jünger, d.h. die "Gebrechen" werden nicht weniger. ;-) ;o) Oder es taucht immer mal etwas Neues auf ...

Auf die Weide hoffe ich dann im nächsten Jahr .... das Osterfeuer im Dorf will schließlich bestückt werden - obwohl - frisches Holz zu verbrennen ist ja wohl nicht so ideal!