Montag, 26. November 2007

Wenn schon kein Schnee ...


... dann wenigstens Eisblumen am Fenster:


Heute hat es zwar schon ein wenig geschneit. Doch die wenigen
Schneeflocken verwandelten sich, kaum, dass sie den Boden
berührten, nur wieder in dunkelgraue Nässe. Aber die Winterdeko im
Außenbereich ist ja auch noch lange nicht fertig. Zur Einstimmung auf
frostige Zeiten zeigen wir stattdessen unsere diesjährigen Eisblumen
an der Fensterscheibe. Mehr winterliche Deko bietet der Rückblick zu
'Umhüllt von Eis & Schnee'.



Kommentare:

Luna Germany hat gesagt…

Na, wenn das nicht "COOL" aussieht.
Klasse, die Idee, gefällt mir gut...aber geht das auch wieder problemlos ab?
Der Deko Rückblick ist auch toll. Steht der alte Schrank immer
draussen ?
Machst du es in diesem Jahr wieder in dieser Farbzusammenstellung ? Sieht gaaaanz toll aus.
Liebe Grüße
Stefanie

SchneiderHein hat gesagt…

@ Stefanie
Früher gab es richtig schön giftiges Eisspray, dass noch immer an alten Fensterscheiben hält, die ich mir vor etlichen Jahren als Weihnachts-Paravent mal zusammengestellt habe. Zu der Zeit war ich ganz schön damit beschäftigt das Zeug wieder von den Scheiben zu bekommen. Heutzutage gibt es so umweltverträgliche Produkte, dass sie sich der Zimmertemperatur und Luftfeuchtigkeit anpassen...
Ich hatte mal ein Spray erwischt, das lief bereits die Scheibe runter, als wir nur zu mehreren Personen im Raum saßen.
Jetzt habe ich seit einigen Jahren Ice Crystals von Goodmark (www.goodmarkgroup.com) gibt es bei Obi bzw. eventuell auch noch bei Karstadt. Für so eine Fläche braucht man ca. eine Flasche. Aber bei hoher Luftfeuchtigkeit bzw. vielen Gästen verschwinden die Eisblumen und kommen dann später wieder, wenn die Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur wieder stimmen. Mit dem Spray kann man also ganz unterschiedliche Eisblumen in einer Saison erhalten.
Mit Fensterputzmittel und Küchenrolle geht das Mittel dann in 2- 3 Waschaktionen restlos weg.

Nö, die Farben wandern von einem Ort zum anderen ...

Birgit hat gesagt…

Vor vielen Jahren habe ich das auch mal gemacht. Sah toll aus, aber mir ist einfach das "Hinterher" zu lästig. Irgendwie muss bei uns die Deko hinterher auch in 1 - 2 Tagen wieder weg sein. Grund: Mal wieder die Zeit.
LG Birgit

SchneiderHein hat gesagt…

@ Birgit
Stimmt das Abplündern erfordert wirklich etwas an Zeit. Aber ein Teil der neutralen Außenbeleuchtung läuft meist noch bis Mitte/Ende Januar - je nachdem wie verschneit es ist. Und die Eisblumen & Weidenzweige im Fenster verschwinden erst nach der Osterdeko.
Wenn mehr geheizt werden muss, sind sie Sichtschutz zum Nachbarhof und zur Straße. Sonst sitzen wir zu sehr auf dem Präsentierteller. Genauso werden viele Dinge im Innen- und Außenbereich dann nur etwas umdekoriert. Da ich drinnen auch schon lange keine Grünzweige mehr verwende, habe ich auch nicht das Problem, dass die Zweige trocken und grau aussehen oder gar nadeln. So hält sich der Arbeitsaufwand in erträglichen Grenzen.

Brigitte hat gesagt…

Das hatte ich ja noch gar nicht gesehen! Das sieht toll aus!!