Freitag, 16. November 2007

frostige Zeiten




Weiß und Silber sind schon sehr lange bei mir beliebte
Weihnachtsfarben. Daher ist die Ausbeute meiner Weihnachts-
einkäufe für diese Farbwelten in diesem Jahr wohl eher gering
ausgefallen. Variationen von weißen und silbernen Sternen sammele
ich schon über 10 Jahre und das Fenster zum Hof wäre heutzutage
gut gefüllt, wenn ich die gesammte Sammlung dort aufhängen wollte.
Aber im vorletzten Winter fanden nur einige meiner Sterne dort
Verwendung und zudem erst im Januar, als es draußen endlich
frostiger wurde. Da entstand drinnen ein weißer Winter-Wohnraum.



Kommentare:

Stefanie hat gesagt…

das sieht sehr schön aus. ich kann mich leider nie entscheiden, ob ich Gold oder Silber besser finde. Zu weiß passt ja beides. Ich habe aber viel klassisches Weihnachtsrot und da passt doch vielleicht Gold ...oder doch ...Silber ?!?
Na, egal, ich hab ja mehrere Ecken im Haus.
Liebe Grüße
Stefanie

Lis hat gesagt…

Sehr edel! Ich verwende auch gerne silberne Deko, vor allem im Esszimmer passt sie sehr gut rein. Im Wohnzimmer dagegen dominieren Goldtöne, so ist für jeden Geschmack was dabei.

Elke / Miyelo hat gesagt…

Ist schon erstaunlich, was sich da bei dir alles ansammelt. Ich komme aus dem Staunen kaum noch raus - aber alles sehr schön. Nur mit dem Frostigen im Wohnzimmer könnte ich mich nicht unbedingt anfreunden. Weihnachten ist bei mir ein Traum in Gold und Rot. Es gab zwar mal vorübergehend eine Experimentierphase mit Lila, aber das ist wieder vorbei. Grün und Blau darf noch dabei sein. Grün in Form von Tannengrün und Blau ist halt unser Einrichtungsstil.
Liebe Grüße
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Stefanie
Also ich bin immer wieder davon begeistert, wie schön Rot, Weiß & Silber mit etwas Tannengrün aussehen kann. So dekoriert unsere Mitbewohnerin schon seit vielen Jahren ihr Weihnachtszimmer.
Aber eigentlich ist doch die strikte Trennung von Gold und Silber gar nicht notwendig...

@ Lis
Ich bin auch froh, dass ich mich nicht auf eine Farbe oder Farbkombination festlegen muss. Zum Glück gibt es mehrere Räume!Nur total Bunt wäre überhaupt nichts für mich.

@ Elke
Weihnachten 2004 hatte ich hier zum ersten Mal alles in Weiß mit etwas Silber - davon gibt es aber leider keine Fotos. Ich fand es trotz der wärmenden Lichterketten irgendwie ungemütlich. Komisch ist jedoch, dass mir im Januar diese unterkühlte Stimmung plötzlich gefällt. Dann sollte dazu aber möglichst auch noch Schnee liegen...
Goldtöne faszinieren mich ebenso, nur zu unserem hellen Holz passt es nicht so gut. Daher genieße ich diese Farbe lieber besuchsweise bei meiner Mutter - da bekome ich dann meine Jahres-Dosis Gold ab.
Auf Dein Lila-Experiment wäre ich ja mal gespannt. Auch ich hatte vor vielen Jahren solche Anwandlungen und habe mich jetzt gewundert, wie anders das Lila von damals war - so kalt und abweisend. In diesem Jahr scheint der Farbton mehr Wärme auszustrahlen.
Grün & Blau sind auch eine herrliche Kombination, die ich auch mal wieder verwenden möchte. Aber die wird frühestens im Winter 2008 wieder hervorgekramt...

Barbara hat gesagt…

Ist das schön, bei euch vorbei zu schauen!!! Ich liebe diese silber/weiss/frostigen Dekos! Der Weihnachtstisch ist immer in diesen "Farben" geschmückte und meistens auch die Eingangstüre. Sonst mag ich eben auch das traditionell rot/grün/gold Farbige im Haus während der Adventszeit. Mein Dekofundus vergrössert sich auch jedes Jahr um einige Stücke....obwohl ich mir immer wieder vornehme, dass nun Schluss damit sei. Euer blog hier ist diesbezüglich auch immer eine "Verführung".....der ich mich nicht widersetzen
kann!!!
Einen gemütlichen Sonntag!
Barbara

Der Garten hat gesagt…

@ Barbara
Die Illusion habe ich schon lange nicht mehr, dass ich meinen Fundus nicht mehr erweitern sollte. Vielleicht werde ich mich irgendwann mal lieber von ein paar Fehlkäufen trennen. Aber meistens sind selbst diese Dinge dann noch als Füllmaterial ganz brauchbar.
Erstaunlich finde ich nur, dass ich immer seltener etwas in Geschäften finde, in denen ich besonders ausgefallene Dinge erwarte. Und andere Läden, wo ich nur mal beiläufig vorbei schauen wollte, da werde ich plötzlich fündig. Wenn ich mich davor schützen wollte, dann dürfte ich ab Ende September nirgendwo mehr einkaufen gehen...