Dienstag, 20. November 2007

Alles ist vergänglich



Da liegen sie nun, meine roten Wasserhyazinthen Kugeln.
Den Sommer hatten sie draußen im Hochwald noch ganz
gut überstanden, aber der Herbst setzte ihnen dann doch
mehr zu als erwartet. Was war ich glücklich, als ich im
Frühjahr 2006 diese großen roten Kugeln und noch dazu
etwas kleinere in Grün in einer großen Holzkiste im Garten-
Center entdeckte. Ursprünglich sollten die kleineren Kugeln
um die 20,- Euro kosten und die großen hatten sogar den
stolzen Preis von 35,- Euro. Ich staunte nicht schlecht: Mit
einem roten Stift war ihr Preis auf 1,- Euro pro Stück herab
gesetzt. Schnell war die Kiste im Garten-Center leer und
mein Einkaufswagen übervoll.

Den Sommer über füllte diese Kugel-Ansammlung die Bank in
meiner Deko-Garage und in der Weihnachtszeit waren sie ein
wichtiger Bestandteil unserer leicht abgewandelten Herbstdeko
im winterlichen Treppenhaus. Aber als es dann im Januar Zeit für
neue Farben war, kam die böse Überraschung - die Kugeln hatten
im Treppenhaus Schimmel angesetzt. Erstaunlicherweise war
das Exemplar auf der Kommode, dass die Weihnachtszeit über
draußen verbrachte, nicht vom Schimmel befallen.
Da wußte ich
endlich, warum ich damals so ein Schnäppchen machen konnte!

Das hielt mich aber nicht davon ab, mir aus dem Wiglo-Wunderland
trotzdem nun 2 kleine Körbe für 59 Cent aus demselben Material
mitzunehmen. Die sollen nun in diesem Winter den verwitterten
roten Kugeln vor dem Hauseingang Gesellschaft leisten ...



Kommentare:

Bulgariana hat gesagt…

Ich mag die Körbe sehr!

Saba hat gesagt…

bei mir hielten sie auch nur eine Saison, sie waren so 20 cm im Umfang, aber dann zerfielen sie...traurig, traurig...habe aber keine wieder geholt...

sonnige Grüße von
Saba