Samstag, 8. September 2007

Mix aus Kunst & Echt ...



Der Sommer mit seinen Blautönen ist vorüber.
Aber es gibt noch genug Blüten im Spätsommer,
die jetzt in die große Zinkschale in unserem
Treppenhaus Beachtung finden:

Die Trichterwinde mit einem Hauch von Rosa.

Oder ist es doch die Zaunwinde?
Die wir so gern in unserem Garten hätten,
aber nun doch zu viel Bedenken vor
ihrem wuchernden Wesen haben ...

Kleine Reisigbündel, Saatstände und
junge Triebe von immergrünen Zweigen.

Frisch geschnittene Hortensienblüten.

Gefallene reife Quitten und ein Bündel
von leeren Holunderbeer-Stengeln. Viele Beeren
haben die Vögel bereits abgeerntet und ein
Rest wurden noch schnell zu Saft verarbeitet.

Mit der Zeit werden die frischgrünen Hortensienblüten
immer herbstlicher.

Winden kann ich nicht genug haben.
Hier daher noch eine reinweiße Variante.

Seggen haben wir reichlich in unserem Garten. Wenn sie
langsam vertrocknen, entstehen interessante Strukturen.
Gemixt mit verschiedenen haltbaren Gräsern ergibt sich
eine spätsommerliche Mischung.

Cosmeen im grünen Gewirr der Gräser.

Zarte weiße Blüten des Spätsommers ...

... kombiniert mit weißen Kerzen.
Ihren Halt finden sie zwischen den
alten Ästen vom Apfelbaum.

Ob für diese Blütenkerzen wohl
der Schneefelberich als Vorbild diente?

Selbst die Vergänglichkeit von Blättern
wird inzwischen kunstvoll in Grün und Braun nachgebildet.

Früher hätte ich mir auch die Spinnenpflanze
für unseren Garten gewünscht. Jetzt blüht sie
dafür 2-3 Wochen im Treppenhaus.

Diese kleinen Diestel-Kugeln
lockern das wilde Grün etwas auf.

So schön und üppig würden diese Pflanzen
nie zusammen bei uns im Garten gedeihen!

Und noch eine fast unscheinbare kleine Insel
neben der raumgreifenden Installation.

Jetzt brauchen wir diesen Tablett-Tisch
nicht mehr im Garten, ...

aber unsere zwei Kaffeegläser haben
hier trotz der Deko noch etwas Platz.


Fotos: S.Schneider & W.Hein




Kommentare:

Luna hat gesagt…

Toll, das sieht soooo echt aus !!!
Das mit dem Tisch ist auch eine tolle Idee.
Ein Gutes hat das Wetter ja, man bekommt wieder Lust, im Haus zu dekorieren.
Wenn das so allerdings nahtlos in den Herbst übergeht, krieg ich dieses Jahr bestimmt die Herbstdepressionen ;-)
Leider sind meine Bärenfotos alle so blöd geworden, dass ich sie nicht posten kann. Ich hab das nachher erst in Groß auf dem Laptop gesehen. Nun kann ich sie nochmal machen.
Liebe Grüße
Stefanie

MariaJ hat gesagt…

You have posted amazing pics lately and I've missed them all. That rusty angel is really an eyecatcher and so are all your flower arrangements!

Doro hat gesagt…

Sehr schöne Deko-Anregungen!!!
Versteh nur nicht warum das "Dekogerümpel" heisst!?!
Liebe Grüsse von Doro

HaBseligkeiten hat gesagt…

Es ist schon verblüffend, das ich schwer feststellen kann was künstlich ist - die Trichterwinde vielleicht?
Wunderschönes Blumenkunstwerk ich glaube dekorieren und der Sinn fürs Schöne ist bei Dir Berufung,
liebe Grüße
Heidi

Birgit hat gesagt…

Liebe Silke, man könnte meinen, Du hast es gelernt! So was Kreatives! Da lasse ich mir sogar die Künstlichen (ja welche sind es denn nur) gefallen.

Ganz toll die Idee mit dem Tablett.
*seufz*! Wenn ich das doch auch nur könnte!
LG Birgit

SchneiderHein hat gesagt…

@ Stefanie
Ja, war schon prima, dass Ikea vor Jahren mal diesen Tablett-Tisch im Gartensortiment hatte. Er kommt im Sommer manchmal vor die Bank am Teich, bei Regenwetter steht er dann im Haus. Und jetzt bietet er Platz für weitere Deko-Orgien.

@ Maria
I hope, I have enough time for my autum and winter decoration projects. Perhaps I'm able to show show some older christmas decorations too. But unfortunately posting takes a lot of time!

@ Doro
Wenn Du hier Wolfgangs neuen Post 'Das Verhängnis' gelesen hast, müsste eigentlich alles klar sein - oder?
Sonst geben die Post und dazugehörigen Kommentare im September 'Eingekauft...' und 'Nach dem Schock am Montag...' auf dem Blog SchneiderHein noch gute Einblicke, warum ich all' das liebevoll DekoGerümpel nenne.

@ Heidi
Lediglich die Apfeläste, die 2 Quitten, die Hortensienblüten, Holunderstrünke und Seggen sind echt. Ich habe schon vor langer Zeit angefangen Blumen zu sammeln, die ich sehr gerne mag, die aber nicht im Garten gedeihen. Das Angebot an künstlichen Blumen ist groß, aber schön gearbeitete Blüten sind in der Menge immer noch recht selten zu finden. Durch die Vielfalt der Materialien und die Kombination mit echten Seggen muss man in unserem Treppenhaus wirklich sehr genau hinsehen was künstlich oder echt ist.

@ Birgit
Eigentlich ist es nur der verschwenderische Umgang mit dem Material. Wie Wolfgang es im folgenden Post so schön beschreibt: Ich scanne mal kurz ein Schaufenster oder die Artikel. Egal ob Supermarkt, Ramschladen, Drogerie oder exklusiver Dekoladen. Ich bin sozusagen allzeit bereit für alle Dekowelten. Ganz wurscht ob jetzt Herbst ist und Ostern noch etwas weiter weg ist. Was gefällt und in eine der Farbwelten passt kommt mit. Dann gibt es jederzeit für alle Gelegenheiten einen reichhaltigen Fundus, aus dem ich irgendetwas nach Lust und Laune machen kann.
Das einzige Problem sind die Lagerkapazitäten...