Montag, 23. Juli 2007

Einfach Blau



Durch die Bäume des Waldes fallen am Morgen
die ersten Sonnenstrahlen auf die Zinkschale
im Treppenhaus. Nun stehen einige blaue Blüten
für einen kurzen Moment im Rampenlicht:

Zu dieser Tageszeit kommt das Farbspiel
der Trichterwinde am schönsten zur Geltung.

Ebenso wird das zarte Blau-Grau dieser
kleinen Blütenbüschel für kurze Zeit erhellt.
Im Hintergrund machen die hellblauen
Zwiebelblumen auf sich aufmerksam.

Wenn sich die Wegwarte bei uns im Garten
auch leider nicht wohl fühlt, so blüht sie hier
nun mehrere Wochen.

Verschiedene Gräser lockern die Auswahl
der blauen Blüten des Sommers auf.

Blau-violette Kerzen streben aus der Mitte empor.

Seitlich sind die stacheligen Knospen der
Kugeldiesteln und ihre Blütenbälle zu entdecken.

Umspielt werden sie von zarten Gräsern
und Wiesenglockenblumen.

Im Zentrum stehen die dichten Blütenbüschel
der Hortensie. Ihre Blütenblätter variieren von
weiß über hellblau bis zu dunkelviolett.


Fotos: S.Schneider

Kommentare:

Andrea's Garden hat gesagt…

Hallo Silke, jetzt musste ich mal wieder in eurem Deko-Blog nachsehen. Kam auch genau richtig. Die Zinkschale ist dekoriert in meiner Lieblingsfarbe blau. Die Aufnahmen der Details sind euch gelungen. LG andrea

Lis hat gesagt…

Wow, immer wenn ich so tolle Gestecke wie das von euch sehe bin ich geplättet! Die Zusammenstellung ist echt klasse und erst die Farbe, einfach wunderbar!

Barbara hat gesagt…

Diese Blau-in-Blau-Komposition, so subtil zusammengestellt, ist fast zu schön um echt zu sein! Kompliment der Künstlerin!! Wie lange hält denn das ganze wunderbare Blumenarrangement?
LG, Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

@Barbara
Diese Zusammenstellung hält solange, bis ich mich mal wieder aufraffe etwas Neues mit meiner aus den Fugen geratenen Sammlung anzufangen.
Von dem letzten Arrangement mit Fingerhüten konnte ich mich erst vor einer Woche trennen. Eigentlich habe ich genug Material um häufiger umzudekorieren, aber viel zu oft stelle ich dann fest, dass ich mir die Zusammenstellungen noch nicht "übergesehen" habe. Schließlich sind die meisten Blüten ja ziemlich perfekte Nachbildungen der Pflanzen, die bei uns im Garten leider nicht gedeihen wollen.

Barbara hat gesagt…

Soll ich nun rot werden, wenn ich jetzt gestehe, dass ich im Glauben war, die Blüten wären echt???!!! Aber sie sehen, dies zu meiner "Entlastung" wirklich perfekt echt aus. Also, bis heute habe ich immer einen grossen Bogen um "künstliche" Blumen gemacht. Ab jetzt wird nachgeschaut, ob nicht auch so gute "Nachbildungen" bei uns irgendwo zu finden sind. Jawohl!
Es grüsst eine etwas beschämte Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Barbara
Ist ja auch ganz schön gemein von mir das Ganze so zu beschreiben, als ob es echt ist. In den letzten Jahren hat sich viel auf dem Kunstblumensektor getan. Ich bin immer wieder fasziniert wie detailverliebt inzwischen die einzelnen Zweige gefertigt werden. Und im Laufe der Zeit habe ich noch reichlich verschiedene Grünzweige und Gräser gefunden, die noch mehr Vielfalt in solche Installationen bringen. Außerdem ist es reizvoll zum Beispiel Glockenblumen von verschiedenen Herstellern miteinander zu kombinieren, das macht das Ganze lebendiger. Es ist allerdings nicht so einfach diese Dinge zu finden. Ich glaube das Material für diese Schale hat sich über 3-4 Jahre angesammelt. Die schönsten Zweige habe ich meistens im Frühjahr ab Februar in den Gartencentern entdeckt.