Donnerstag, 5. April 2007

... und dann gibt es da noch den Hof


Es gibt wunderschöne Ostersachen in Blau.

Scilla, Traubenhyazinthen und Vergißmeinnicht
in Töpfen passen hervorragend zu dieser Farbe.
Die alte Kommode und vertrocknete Gräser
bringen das Frühlingsblau noch mehr zum Strahlen.

Bei so viel Blau darf auch mal ein grünes Ei dabei sein.

Diese Filzhasen gab es in drei Farben:
Alle kommen in diesem Jahr zum Einsatz.

Zinktöpfe, Plastikkörbe mit Bellis in der Fensterbank,
Keramik- und Plastikeier. Eine Bunte Mischung in Weiß & Blau.
Dazu reichlich abgestorbenes Pflanzenmaterial.

Mit diesen Metallhühnern fing die Blau-Welle
vor zwei Jahren auf dem Hof mal ganz klein an ...

Dieser Federkranz wartete schon lange
auf eine zu ihm passende Aufgabe, aber
das schrille Blau war auch mir zu gewagt.
Hier im Außeneinsatz entwickelte
sich schnell eine angenehmere Farbe.


Der zweite Kranz wurde gleich mit Hasen,
Weidenzweigen und diversen Eiern bestückt.
Nun hat er endlich seinen richtigen Platz
an der Eingangstür zum Garten gefunden.

Und hier der Gesamteindruck.

In dem dichten Birkenreisig an der Hausecke
kommen die Eier besonders gut zur Geltung.

Noch ein Blick durch die malerischen Zweige ...

zum Fenster mit dem Katzengitter.

Diese Holzhasenkinder mit dem Buchsbaum,
Birkenreisig und den Eiern kaschieren
geschickt die Risse in der alten Fassade.

Sisalkörbchen mit Hornveilchen und
die farblich dazu passenden Reisigbündel
runden die sonst so triste Fensterbank ab.


Fotos: S. Schneider & W. Hein

1 Kommentar:

Jutta hat gesagt…

Hallo Silke
Das ist aber eine gute Idee , der Link zum blauen Osterhof, wunderschön.Kaum ist Weihnachten vorbei , naht schon wieder dieses schöne Fest, dass ich sehr gerne habe.Aber bis dahin kann ich von eueren Osterdeko noch viel lernen.
Kreativität ist nicht jeden gegeben.
Eine schöne Woche wünscht dir Jutta