Dienstag, 27. Dezember 2005

Umhüllt von Eis & Schnee



Es hat geschneit, und der Kranz an der Tür
zum Garten trägt jetzt Weiß.

Auf der Hofeinfahrt ist der der Schnee schon wieder getaut.

Und auch die Kommode und die Wasserpflanzen
umgibt nur einen Hauch von Schnee.

Aber selbst die Meisenknödel an den Birkenzweigen
in ihren bunten Netzen sind nun weiß behütet.



Etwas später ist noch mehr Schnee gefallen, und es wird Zeit
den vorderen Teil des Gartens in Bildern einzufangen.

Die Lichter in der Podest-Schale sind jetzt nur noch zu erahnen.

Die Vögel haben nun etwas mehr Mühe
die Leckereien der Futterbar zu entdecken.

Diese Keramik-Schneemänner passen nun endlich zum Wetter!

Der kleine blaue Igel unter der Tontopf-Scherbe
wurde vom Schnee überrascht.

Gut, dass die beiden Schal und Hüte haben!

Still und starr liegt der See ...

Die Christrose, ein Geschenk von unserer Nachbarin,
kommt gleich nach dem Foto in die geschützte Garage.

Die Laternen bleiben aber draußen und
erhellen den winterlichen Garten.

So faszinierend ist die Eisschicht auf dem Hochbecken.

Foto: W.Hein



1 Kommentar:

Birgit hat gesagt…

Wunderschön sieht Euer Garten als Wintermärchen aus. Ganz anderer Anblick, wie verzuckert alles, wo doch sonst die Hauptfarbe Grün ist.

Ja, bei Bonnie sind es wieder die Zähne. Am letzten Freitag dachte ich, sie geht uns ein. Es ging ihr sehr schlecht und ich wollte am Samstag schon mit ihr zur TA. GG hat ihr jedoch erstmal die halbe Cortison-Tabl. verabreicht und schlagartig ging es ihr besser. Kein Eitern mehr aus dem Mäulchen. Am 8. Dez. jedoch ist Termin zur OP, hoffentlich die letzte. Na ja, wenigestens für 2007.
Jetzt geht es ihr gut, aber sie bekommt halt auch das Cortison.

Liebe Grüße, Birgit